Lade Veranstaltungen

BEL 2019 | R: Lisa Billard Monet, Daphné Leblond | FSK: 0 | 88 Min.

Die Klitoris, das unbekannte Wesen: Man(n) weiß, sie ist bei Frauen ,,irgendwo da unten“, aber wie es da genau aussieht, können zum Teil nicht mal ihre Trägerinnen genau sagen. Es tun sich oft Wissenslücken bei der eigenen Körperlichkeit auf – aus Scham, aus Unsicherheit oder aus der Grauzone gesellschaftlich tabuisierter Themen heraus. „Mein Name ist Klitoris“ ist nur der Auftakt zu einer Reise in das Lustzentrum des weiblichen Körpers, in dessen Verlauf sich die Hoffnung auf Erkenntnis breitmacht und etliche Vorurteile darauf harren, endlich über Bord geworfen zu werden…

„Mein Name ist Klitoris“ ist ein anderer, ein sehr ungewöhnlicher Film, der sich nicht nur einem der größten aller Geschlechtermythen annimmt, sondern mit erstaunlicher Offenherzigkeit unser Verhältnis zum Sexualleben im gesellschaftlichen Kontext kritisch beleuchtet. Er hinterfragt die durch eine fehlgeleitete Aufklärung verursachte Scham, welche sich zu sehr an einer als normal empfundenen, maskulinen Prägung orientiert. Eine Aufforderung an alle Frauen, sich neu zu entdecken und dabei mit ganzer Lust zu sich selbst zu finden.

KIEZ KINO 2021
Veranstaltungsort: Volksbad Buckau / Karl-Schmidt-Straße 56 / T: 0391.4048089 / courageimvolksbad.de

Eintritt: 5 Euro

Das KIEZ KINO 2021 ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vereine ARTist! / PAKK / Soziokulturelles- & Frauenzentrum der Fraueninitiative Magdeburg und wird im Rahmen des Projekts MOSAIK MORITZHOF gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR und Bundesverband Soziokultur.

Share This Story, Choose Your Platform!

Nach oben