Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Debatte zum Klimawandel wird auch in den Theatern künstlerisch reflektiert. Hier werden wichtige Impulse gesetzt, die im gesellschaftlichen Diskurs sensibilisieren. Aber wie steht es um die eigene Klimabilanz der Stadt- und Staatstheater?

Mit Unterstützung des Staatsministeriums für Kultur wurde ein Aktionsnetzwerk für Nachhaltigkeit gegründet. Gleichzeitig fördert die Kulturstiftung des Bundes in einem Pilotprojekt die CO2-Bilanzierung ausgewählter Kultureinrichtungen. Wie weitreichend sind solche Initiativen? Fehlt es möglicherweise an Geld, Verantwortungsbewusstsein oder Expertise? Und wie steht das Konzept der Nachhaltigkeit zur Kunstfreiheit? Entstehen hier Widersprüche oder verlangt es bloß einen Schub an Phantasie, um alte Routinen zu verabschieden?

Eine Diskussion mit:

Nicola Bramkamp, Künstlerische Leiterin der Initiative »Save the World« (Foto)
Sebastian Brünger, Kulturstiftung des Bundes
Jette Steckel, Regisseurin

Moderation: Christian Rakow, nachtkritik.de

In Kooperation mit nachtkritik.de

Diese Veranstaltung bieten wir ausschließlich digital im Livestream an.

Nach oben