Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation findet das Seminar online, am 4./5. Dezember statt.

Worum geht’s?

Ein Seminar zu Verschwörungsmythen, menschenverachtenden Einstellungen und Strategien zur Gestaltung von Gesprächen, in denen wir damit konfrontiert werden.

Verschwörungsmythen und deren verstärktes Aufkommen sind gerade in aller Munde – sie sind allerdings immer aktuell und haben eine lange Geschichte. Wir werden in dem Seminar aufzeigen, welche Funktion sie für die daran Glaubenden haben und welche menschenverachtenden Einstellungen sie beinhalten. Vor dem Hintergrund der Funktion für die Verschwörungsgläubigen blicken wir auf Mechanismen in der Interaktion und eine wirkungsvolle Gesprächsgestaltung. Hier wird entschieden, welche Ziele bei einer Intervention realistisch sind und Argumentationstechniken und Strategien werden erprobt.

Inhalte:

+ aktuelle Situationen zu Verschwörungsmythen, Zusammenhang mit menschenverachtenden Einstellungen
+ Eigene Haltung
+ Rationale und emotionale Argumentation
+ Ängste aufgreifen und Ressentiments bekämpfen
+ Intervenieren, oder wie?
+ aktives Gestalten der Interaktionsebene, Ziele von Interventionen
+ Sprechen in Bildern und Beispielen
+ Grenzen der Argumentationsmöglichkeiten erkennen und setzen lernen + Gegenrede ausprobieren, Auswertung
+ Üben von Argumentationstechniken, Reflexion

Die Seminarzeiten:

Freitag, 04. Dezember 2020: 13 – 17 Uhr
Samstag, 05. Dezember 2020: 10 – 14 Uhr

Teilnahmebeitrag:
10 Euro
Netzwerk für Demokratie und Courage
IBAN: DE75 1203 0000 1005 3764 29
BIC: BYLADEM 1001
Betreff: ArguDez2020 + Dein Name

Anmeldung:
Du kannst dich per E-Mail anmelden oder gern aber auch telefonisch:
NDC
Schönebecker Str. 82-84, 39104 Magdeburg
sachsen-anhalt@netzwerk-courage.de
Tel: 0391-520 93 731

Nach Deiner Anmeldung bekommst Du von uns per E-Mail eine Anmeldebestätigung & die Zugangsdaten zum Seminar.

Nach oben