Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Ein Junge weint nicht!“ „Sei stark!“ „Ich will einen echten Mann!“

Männer bekommen durch gesellschaftlich dargestellte Bilder sowie in sozialen Interaktionen oder Medien häufig suggeriert, wie sie zu sein haben (stark, roh, gefühllos, dominant etc.). In diesem Workshop geht es darum, ebendiese starren und stereotypen gesellschaftlichen Bilder aufzubrechen, die von vielen Jungen und Männern verinnerlicht wurden und die gleichsam bei vielen zu destruktiven Gedanken und toxischen Verhaltensweisen gegen andere, aber auch gegen sich selbst, führen.

In dem Workshop geht es zunächst darum, interaktiv ebenjene gesellschaftlichen Bilder sichtbar zu machen, indem eigene Erfahrungen erkundet sowie mediale Beispiele diskutiert werden. Daneben wird überlegt, welche Auswirkungen diese Bilder auf die eigene Entwicklung und Entfaltung haben. Abschließend werden Strategien entwickelt, die dabei helfen sollen, das gesellschaftlich herangetragene Mann-Sein kritisch zu beleuchten.

Der Workshop ist so aufgebaut, dass ihr (fast) alles selbst interaktiv erarbeitet, weshalb auch keine besonderen theoretischen Vorkenntnisse notwendig sind.

Angesprochen sollen sich ALLE fühlen, die sich für das Thema interessieren. Anmelden könnt ihr euch bis zum 20.04. unter perry.lukaszczyk@lkj-lsa.de