Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Die Debatte um Ostdeutschlands Zukunft und seine unterschiedlichen Wirklichkeiten sowie Identitäten ist im vollen Gange. Die Stimmungsbilder innerhalb der verschiedenen Generationen sind dabei sehr unterschiedlich. Sie reichen von „Wir werden nicht gesehen und haben keinen Einfluss!“ der älteren Generationen bis hin zum emanzipativen Anspruch „Wir wollen mitmischen und lauter unsere Belange einbringen!“ der jüngeren Ostdeutschen.
Die Friedrich-Ebert-Stiftung möchte gemeinsam mit dem Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e. V. diese unterschiedlichen Stimmungsbilder und Perspektiven auf Transformationsprozesse
in Generationengesprächen über Ostdeutschland zusammen bringen und der Debatte um ZUKUNFTS(T)RÄUME neue gesellschaftspolitische Schlagkraft verleihen. Das ganze findet statt mit spannenden Inputgeber_innen, vielen Gästen und mit coolen Tools wie Spatial.
Nach oben