Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

*Webinar* Recht für Kunst, Kultur & Kreativwirtschaft in der Corona-Krise

31. März @ 15:00 - 16:30

Kostenfreie, offene und gemeinsame Online-Sprechstunde für Kunst-, Kultur- und Kreativschaffende zu Rechtsfragen in der Corona-Krise

Die durch das Corona-Virus verursachte Krise setzt viele Gesellschafts- und Wirtschaftsbereiche stark unter Druck und bedroht Existenzen. Akteur*innen aus Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft gehören zu den Gruppen, die am stärksten und direktesten von der Krise betroffen sind: Veranstaltungen, Konzerte und Aufführungen müssen abgesagt werden, Honorarverträge werden aufgelöst, Unsicherheit besteht für Veranstaltungen, die bislang nicht abgesagt werden müssen, aber in naher Zukunft stattfinden sollen. Nun drängen sich neben vielen allgemeinen Fragen auch rechtliche auf:

· Welche Absagen fallen unter den Tatbestand der höheren Gewalt? Was ist die Rechtsfolge?
· Wie verhält es sich, wenn vor der Absage des Auftrages bereits ein Teil des Auftrages erarbeitet worden ist?
· Wie verhält es sich, wenn eine Absage zunächst unberechtigt war, jedoch im Nachhinein für den Termin der Veranstaltung eine behördliche Untersagung erfolgt?
· Ich bin Veranstalter*in und möchte bzw. muss eine Veranstaltung absagen: Was muss ich beachten?
· Worauf ist bei Klauseln für Veranstaltungen zu achten, die in 2020 geplant sind, aber bislang offiziell nicht abgesagt werden müssen?
· Wie kann ich Kompensation für Absagen erhalten (von Veranstaltungen, über Mietverträge bis zu Aufträgen für Grafikdesign)?

Diese und weitere Fragen beantworten für euch die Rechtsanwältinnen Sonja Laaser und Nadine Schawe der Kanzlei Laaser.
Bitte meldet euch für die kostenlose Online-Sprechstunde über diesen Link an: https://bit.ly/2QHQL94
Im Anmeldeformular könnt ihr Fragen eintragen, die vorab an die Rechtsexpertinnen übermittelt werden.

Format
Online-Sprechstunde mit Rechtsexpertinnen

Inhalt
#Rechtsfragen #CoronaKrise #COVID19 #CoronaRecht

Teilnahme Videokonferenz ZOOM
1) Du meldest dich in diesem Anmeldeformular an: https://bit.ly/2QHQL94
2) Wir verwenden für die Videokonferenz die Software ZOOM. Du erhältst nach deiner Anmeldung den Zoom-Link zu der Online-Sprechstunde per Email.
3) Zur Teilnahme kannst du folgende Endgeräte nutzen: Apple, Windows oder Android-Geräte. Das Gerät muss nicht unbedingt über eine Kamera verfügen.
4) Wenn du auf den ZOOM-Link klickst, wirst du von ZOOM Schritt für Schritt durch die Anmeldung, bzw. den Gratis-Download der Software/App geleitet. Sollte dies deine erste Anmeldung bei ZOOM sein, plane am besten 5-10 Minuten ein, damit du pünktlich zu Beginn der Online-Veranstaltung bereit bist. Solltest du Probleme mit der Anmeldung haben, kannst du auf der Webseite von Zoom Videoanleitungen anschauen: https://bit.ly/2J6Xx3E
5) Du musst kein Benutzerkonto bei ZOOM einrichten.
6) Die Online-Sprechstunde beginnt, wenn die Moderatorin sie startet.

Referentinnen
Sonja Laaser | Rechtsanwältin spezialisiert auf Gesellschafts-, Vertrags-, Urheber- & Medienrecht und freie Dramaturgin, Kanzlei Laaser
Nadine Schawe | Rechtsanwältin spezialisiert auf Urheber-, Medien- & Gesellschaftsrecht, Kanzlei Laaser

Wer kann teilnehmen?
Die Online-Sprechstunde richtet sich an alle Akteur*innen aus Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft, ob freischaffend oder Kleinunternehmen, ob gemeinnützige Projekte oder Kultureinrichtung.

Wann? Dienstag, 31.03.2020 | 15.00-16.30 Uhr
Wie? Die Teilnahme ist kostenfrei, bitte melde dich bis zum 31.03.2020 über diesen Link für die Online-Sprechstunde an: https://bit.ly/2QHQL94
Im Anschluss an deine Anmeldung erhältst du per Email den ZOOM-Link zu der Online-Sprechstunde.

Details

Datum:
31. März
Zeit:
15:00 - 16:30
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
https://www.facebook.com/events/540267520202653/