Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die meisten weiblich gelesenen Menschen kennen Catcalling leider nur zu gut: unangenehme Kommentare von Mackern auf offener Straße, Hinterhergerufe, Autohupen. Wie können wir uns wehren und was können wir tun, damit diese gesellschaftlich weitestgehend akzeptierte und dennoch nicht weniger gewaltvolle Form der Sexualisierung und Belästigung von FLINTA*s endlich aufhört?

In diesem Workshop möchten wir zusammen Erfahrungen austauschen, Handlungsstrategien entwickeln und einen kritischen Blick auf den strafrechtlichen Feminismus und seine Folgen werfen.

Eingeleitet wird der Workshop mit einem Impulsvortrag zum Thema Organizing, das auch als „community organizing“ in Wohngebieten und Gruppen mit geteilten Interessen (aufgrund von sozialem Hintergrund, sexueller Orientierung, politischen Interessen, etc.) praktiziert wird. Die Praktiken sind u.a. auf Selbstrepräsentation ausgerichtet.

Share This Story, Choose Your Platform!

Nach oben