Zugehörigkeit und Ausgrenzung - Spannungsfelder und Perspektiven migrationsgesellschaftlicher Bildung - Magdeboogie
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zugehörigkeit und Ausgrenzung – Spannungsfelder und Perspektiven migrationsgesellschaftlicher Bildung

3. Dezember @ 17:15 - 18:45

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 17:15 Uhr am 3. Dezember 2019

Eine Veranstaltung um 17:15 Uhr am 10. Dezember 2019

Eine Veranstaltung um 17:15 Uhr am 21. Januar 2020

Die Beschäftigung mit Zugehörigkeits- und Ausgrenzungsverhältnissen hat angesichts der gesellschaftlichen Diskussion rund um das Thema (Flucht-)Migration eine besondere Aktualität gewonnen. Die Rolle von Bildungsinstitutionen in diesem Zusammenhang ist komplex und bisweilen widersprüchlich: So tragen Bildungseinrichtungen und pädagogisch Professionelle in demokratischen Gesellschaften (Mit-)Verantwortung dafür, Diskriminierung entgegenzuwirken und Bedingungen für gleichberechtigte Teilhabe zu schaffen. Zugleich stehen sie selbst nicht außerhalb migrationsgesellschaftlicher Ungleichheitsverhältnisse, sondern sind in diese involviert.

Die Vorträge eröffnen empirisch-analytische Zugänge zu unterschiedlichen Dimensionen des Spannungsfeldes von Zugehörigkeit und Ausgrenzung in schulischen und hochschulischen Bildungskontexten und laden zum Nachdenken über Perspektiven einer differenz- und diskriminierungsreflexiven Bildungsarbeit in der Migrationsgesellschaft ein. Sie richten sich an Studierende, Lehrende sowie interessierte Praktiker_innen aus anderen Bildungseinrichtungen.

12. November 2019:    Dr. Katrin Huxel (Münster): Mehrsprachigkeit in der Schule Herausforderungen in einem widersprüchlichen Feld

03. Dezember 2019:     Dr. Nadja Thoma (Wien): Sprachbiographien in der Migrationsgesellschaft Ein- und Ausschlüsse im hochschulischen Feld

10. Dezember 2019:     Prof. Dr. Andrea Ohidy (Freiburg): Lifelong Learning und die europäische Roma-Minderheit Partizipation, Zugehörigkeit und Ausgrenzung im Bildungssystem

21. Januar 2020:            Dr. Ellen Kollender (Hamburg): Inklusive Schule durch zivilgesellschaftliche Akteure!? Herausforderungen im Kontext von (Re-)Nationalisierung und Neoliberalisierung in Deutschland und der Türkei

Zeit:      dienstags, jeweils 17.15-18:45 Uhr

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Fakultät für Humanwissenschaften
Gebäude 40, Raum 231

Veranstalter_innen:Lehrstuhl für Internationale und Interkulturelle Bildungsforschung
am Institut I für Bildung, Beruf und Medien

Die Vortragsreihe_IIBF können sie unter diesem Link als PDF herunterladen.

Details

Datum:
3. Dezember
Zeit:
17:15 - 18:45
Veranstaltungkategorien:
,
Website:
http://www.iibf.ovgu.de/Aktuelles/Vortragsreihe.html

Veranstaltungsort

OvGU Geb. 40 Raum 231
Zschokkestraße 32
Magdeburg, 39104
+ Google Karte
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.