Film & Gespräch "Seyran Ateş: Sex, Revolution und Islam"

https://www.facebook.com/events/1520854118345708/

","location":[{"@type":"Place","name":"Volksbad Buckau","address":{"@type": "PostalAddress","streetAddress":"Volksbad Buckau"}}],"eventStatus":"https://schema.org/EventScheduled"}

202209Dez18:0021:00Film & Gespräch "Seyran Ateş: Sex, Revolution und Islam"Volksbad Buckau18:00 - 21:00

Event Details

📽 „Seyran Ateş: Sex, Revolution und Islam“ ist ein Dokumentarfilm von Regisseurin Nefise Özkal Lorentzen aus dem Jahr 2021. Der Film berichtet von Seyran Ateş´ Leben als junge Muslima in der Türkei und ihrer Entwicklung zu einer Vorreiterin des Feminismus, die auch das Handeln der eigenen Religion hinterfragt. Seyran Ateş – türkisch-deutsche Anwältin, Autorin, Feministin ist eine der ersten Imaminnen Europas. Sie kämpft für eine sexuelle Revolution im Islam. Aufgrund dessen wurden zwei Fatwas gegen sie erlassen, sie erhielt unzählige Morddrohungen und lebt seit mehreren Jahren unter ständigem Polizeischutz.
Seyran Ateş rebelliert gegen Extremismus und Hass im Namen von Frieden und Liebe.

Als sie 1984 in einem Frauenzentrum arbeitete, wurde sie von einem türkischen Nationalisten in den Nacken geschossen. Die Wahl von Seyran Ateş nach dem gescheiterten Attentat war ganz klar: Sie konnte aufgeben oder sich wehren. Sie erlebte die Schwelle zwischen Leben und Tod; Diese Erfahrung hat ihr die Kraft gegeben, ihre revolutionären Ideen weiter zu verfolgen.

Der Film beschreibt auch eine Reise durch Seyran Ateş´ Leben, von ihren bescheidenen Anfängen als muslimisches Mädchen in den Slums der Türkei bis hin zu einer weiblichen Anführerin, die es wagt, ihre eigene Religion herauszufordern. Sie reist als Menschenrechts- und LGBTQ-Aktivistin ständig um die Welt und ist daher die am besten von der Polizei geschützte Zivilfrau in Europa.

🗣️👥 Seyran Ateş und die Regisseurin Nefise Özkal Lorentzen werden im Anschluss an die Filmvorführung für Fragen und Anmerkungen online zugeschaltet werden.
___________________________________________

📅 9. Dezember 2022, 19.00 Uhr
📍 Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Str. 56, Magdeburg
💸 Eintritt frei
___________________________________________

Am 9. Dezember 2022 findet die Jahresendveranstaltung der Fachstelle Vera – gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V. im Frauenzentrum Courage/Volksbad Buckau statt. In diesem Rahmen wird der Dokumentarfilm „Sex, Revolution und Islam“ präsentiert.
___________________________________________

🎞 Offizieller Tailer zum Film:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://www.facebook.com/events/1520854118345708/

Mehr

Zeit

(Freitag) 18:00 - 21:00

Ort

Volksbad Buckau

Hinterlasse einen Kommentar

achtzehn + 16 =

Nach oben