März, 2022

25März17:0020:00GrauzoneStadtbibliothek Magdeburg, Stadtbibliothek Magdeburg

Event Details

„Bevor ich anfing, dieses Buch zu schreiben, verlor ich in meiner Heimat Hab und Gut, […] dachte einmal an Selbstmord, verlor zwei Informanten, die getötet wurden, verletzte jedoch nie eine journalistische Grundregel: Nur die Geschichten zu erzählen, die dokumentiert werden können.“

Ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine und für die Presse- und Meinungsfreiheit setzt die Stadtbibliothek Magdeburg am 25. März um 17 Uhr. Gemeinsam mit der Vize-Präsidentin des PEN und Beauftragte des Programms „Writers-in-Exile“ Astrid Vehstedt werden Fragmente des Romans „Grauzone“ von Aleksei Bobrovnikow vorgetragen. Der Offene Kanal Magdeburg überträgt die Sendung live ins Netz.

Aleksei Bobrovnikow ist ein preisgekrönter ukrainischer Print- und Fernsehjournalist. In seinem autobiographischen Roman „Grauzone“ beschreibt er die gewaltsamen Auseinandersetzungen in den ost-ukrainischen Gebieten und entlarvt ein weit verzweigtes Schmuggel- und Geldwäschenetz. Durch die Invasion der russischen Armee in die Ukraine bekommt der Roman einen neuen Aktualitätsbezug verliehen.

Seit 2014 beschäftigte sich Bobrovnikov mit den Konflikten in der ost-ukrainischen Region Donbas und 2015 deckte er Schmuggelrouten und die Intrige einer ukrainischen Eliteeinheit auf. Nach mehreren Todesdrohungen flüchtete Bobrovnikow 2016 nach Deutschland. Von Januar 2017 bis Februar 2018 war er Gast der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte und von 2018 bis 2021 Stipendiat des Writers-in-Exile Programms des deutschen PEN.
Die Lesung ist zugleich Teil der Internationalen Wochen #GegenRassismus in Magdeburg vom 14. bis 27. März 2022.

Alle Interessent*innen und Unterstützer*innen sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Die Anmeldung erfolgt über die E-Mail-Adresse webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de.
Foto: Stefanie Silber

#ukraine
#pendeutschland
#writersinexile
#donbas
#pressefreiheit
#meinungsfreiheit

https://www.facebook.com/events/365150828808877/

Mehr

Zeit

(Freitag) 17:00 - 20:00

Ort

Stadtbibliothek Magdeburg

Stadtbibliothek Magdeburg

Nach oben