Neue Mittwochsgesellschaft | Stephan Wackwitz "Geheimnis der Rückkehr"

Mi13März20:00Mi23:00Neue Mittwochsgesellschaft | Stephan Wackwitz "Geheimnis der Rückkehr"Forum Gestaltung20:00 - 23:00(GMT+01:00)

Event Details

NEUE MITTWOCHSGESELLSCHAFT im FORUM

Lesung mit dem Autor

26 Jahre in sieben Ländern – und jetzt wieder in Deutschland: Stephan Wackwitzʼ Lebensbuch

»Geheimnis der Rückkehr« ist ein Erinnerungs- und Lebensbuch – und ein Buch über unsere Welt: Denn mehr als ein Vierteljahrhundert hat Stephan Wackwitz außerhalb von Deutschland verbracht, in London, Tokio, Krakau, Bratislava, New York, Tbilisi und Minsk: Jahrzehnte voller Begegnungen mit Menschen, Büchern und Ideen. Entsprechend besonders ist jetzt nach seiner Rückkehr der Blick auf Deutschland. Aber mindestens genauso spannend wie der äußere Lebensweg ist der innere, den Wackwitz hier nachgeht: vom pietistischen Klosterschüler in der schwäbischen Provinz zum verwirrten Jung-Marxisten der siebziger Jahre und von dort zum überzeugten Liberalen angelsächsischer Prägung und Kulturdiplomaten im Auftrag des Goethe-Instituts. Ein Höhepunkt essayistisch-autobiographischen Schreibens und ein Beispiel dafür, was man aus dem Leben machen kann – und wie.

Geheimnis der Rückkehr Sieben Weltreisen | erschienen am 24.01.2024 im Verlag S. FISCHER

STEPHAN WACKWITZ,
geboren 1952 in Stuttgart, verbrachte 26 Jahre im Ausland und lebt heute wieder in Berlin. Neben zahlreichen Essays erschienen von ihm Romane (»Die Wahrheit über Sancho Pansa«, »Walkers Gleichung«), kulturhistorisch-autobiographische Bücher über Tokio, Osteuropa und den Kaukasus sowie historisch-biographische Bücher über seinen Großvater (»Ein unsichtbares Land«) und seine Mutter (»Die Bilder meiner Mutter«).

Literaturpreise:

Wilhelm-Müller-Preis 2010, Samuel-Bogumil-Linde-Preis 2012, Wilhelm Lehmann-Literaturpreis 2016


PRESSESTIMMEN

»Gerade der zeitversetzte Rückblick macht den zurückgelehnten Charme des Buches aus, in dem sich immer wieder Kreise kunstvoll schließen.«
(Katharina Schmitz, Der Freitag, 1.2.2024)

»Ein intellektuell anregendes Bildungsmemoir mit feinen Beobachtungen und atmosphärischen Stadtbeschreibungen.«
(Anja Brockert im Gespräch mit Christoph Schröder im SWR, 28.01.2024)

Eine Veranstaltung in der Literaturreihe des Forum Gestaltung „Neue Mittwochsgesellschaft“.
__________
Einlass
19.00 Uhr

https://www.facebook.com/events/1624780988058738/

Mehr

Zeit

(Mittwoch) 20:00 - 23:00(GMT+01:00)

Ort

Forum Gestaltung

Nach oben