Podiumsgespräch zur Radikalisierung bei den Corona-Protesten

202205April19:3021:00Podiumsgespräch zur Radikalisierung bei den Corona-ProtestenStadtbibliothek Magdeburg19:30 - 21:00

Event Details

Sie demonstrieren gegen die Impfpflicht, eine „Corona-Diktatur“ und letztlich gegen „das System“. Seit Monaten gibt es bundesweit Proteste gegen die geltenden Corona-Maßnahmen. Dabei mischen sich verstärkt rechtsextreme Gruppen unter die Demonstranten und versuchen, die Unzufriedenheit für sich auszunutzen, um das ganze demokratische System zu delegitimieren.
Unter dem Motto „Radikal ins Abseits?“ wollen wir mit zwei ausgewiesenen Experten über die zunehmende Radikalisierung der Proteste durch Querdenker und Rechtsextreme sprechen und fragen, was sich dagegen unternehmen lässt. Was ist legitime Kritik und wo werden Grenzen überschritten? Müssen sich friedliche Demonstranten nicht stärker von Extremisten abgrenzen? Und wie ist das überhaupt möglich, wenn die Proteste von rechts instrumentalisiert werden? Darüber diskutieren Prof. Dr. Matthias Quent von der Hochschule Magdeburg-Stendal, die Direktorin des Landeskriminalamtes, Birgit Specht, und der Rechtsextremismus-Experte David Begrich vom Verein Miteinander e.V. Die Moderation übernimmt der Journalist Bastian Wierzioch.

Bei der Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Es muss ein Zertifikat über die Impfung oder Genesung in Verbindung mit einem amtlichen Ausweis mit Lichtbild vorgelegt werden. Während der gesamten Veranstaltungszeit ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung per E-Mail unter: webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de oder telefonisch unter: 0391/5404884.

Der Eintritt ist frei.

https://www.facebook.com/events/1082899885600010/

Mehr

Zeit

(Dienstag) 19:30 - 21:00

Ort

Stadtbibliothek Magdeburg

Nach oben