Literaturgespräch: Rassismus und selbstbestimmte Identität

Mi26April17:00Mi19:00Literaturgespräch: Rassismus und selbstbestimmte IdentitätStadtbibliothek Magdeburg17:00 - 19:00(GMT+02:00)

Event Details

Magdeburg. Literaturfreund Tobias von Elsner stellt nach Sichtung zweier prominenter Romane die Frage, ob ethnische Herkunft und Aussehen das eigene Leben schicksalhaft vorherbestimmen müssen oder ob Grenzen von „race, class und gender“ vielmehr auch selbst überschritten werden können.

Vor allem Migranten machen alltäglich persönliche Erfahrungen mit herabsetzenden Zuschreibungen. In seinem Literaturgespräch in der Stadtbibliothek unter der Überschrift „Rassismus und selbstbestimmte Identität“ greift Tobias von Elsner am Mittwoch, 26. April, um 17 Uhr, solche Wahrnehmungen auf und beleuchtet individuelle Strategien der Selbstermächtigung als Gegenwehr.

Der langjährige Magdeburger Museumsmitarbeiter Tobias von Elsner, der sich heute ehrenamtlich für die Stadtbibliothek engagiert, stellt zwei bekannte Romane vor und anschließend zur Diskussion: „Der menschliche Makel“ von Philipp Roth zeigt die Verbindung von Rassismus und Gewalt in den USA, in Mithu Sanyals Bestseller „Identitti“ geht es um kulturelle Aneignung und die Konstruierbarkeit von Identität. Von Elsner sieht in beiden Werken Langzeitwirkungen von rassistischen Ideologien aufseiten der Betroffenen thematisiert. Zugleich führen die Bücher dem Leser auf ganz unterschiedlichen Wegen vor Augen, dass ethnische Herkunft und Aussehen das eigene Leben nicht schicksalhaft vorherbestimmen müssen; vielmehr können die Grenzen von „race, class und gender“ anscheinend auch überschritten werden. Von Elsner diskutiert davon ausgehend die Chancen und Konflikte einer solchen Selbstermächtigung hin zu einer selbstbestimmten Identität jenseits überkommener Schranken.

Alle interessierten Besucher*innen sind herzlich zum Literaturgespräch „Rassismus und selbstbestimmte Identität“ mit Tobias von Elsner am 26. April um 17 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, eingeladen. Die Veranstaltung ist zugleich Bestandteil des Programms „Studieren ab 50“ der Otto-von-Guericke Universität. Der Eintritt ist frei.

https://www.facebook.com/events/2465774343581998/

Mehr

Zeit

(Mittwoch) 17:00 - 19:00(GMT+02:00)

Ort

Stadtbibliothek Magdeburg

Nach oben