Das Vater & Sohn Record Release Konzert findet am 28.12 im Basta. statt. So lange wollten wir euch nicht warten lassen und sprechen mit einem der Mitorganisatoren. Wir trafen uns mit Sebastian Przyluski, der u.a in der Leibnizstraße 34 den Vinyl- & Urban Artstore Soultunes betreibt und sich außerdem in der lokalen Musik- und Kulturszene rumtreibt.

2014 hat Basti das erste Mal von dem Projekt Vater & Sohn von Vater Frank Schöpke und Sohn Oskar Hahn gehört und hat das herzerwärmende Potential hinter diesem erkannt und erzählt uns heute über die ersten Begegnungen, aber auch über zukünftige Projekte.

 

Magdeboogie: Einigen wird das Duo des Jazz-Saxophonist Frank Schöpke und des Hip-Hop-Produzenten Oskar Hahn schon was sagen! Doch mit welchen drei Worten würdest du die beiden beschreiben?

Sebastian Przyluski: Familienbande, Jazz, HipHop.

Magdeboogie: Was verbindet dich persönlich mit den beiden?

Sebastian Przyluski: Ich war 2014 schon an dem ersten großen Gig  von Vater Frank und Sohn Oskar beteiligt. Man kannte sich zwar schon persönlich, aber Oskar sollte hauptsächlich wegen seiner genialen,  selbst produzierten Beats auf meinem Hiphop-Event am Wasserturm in Salbke auftreten. Oskar erzählte dann vorher beiläufig von der aufflammenden Zusammenarbeit mit seinem Vater. Ein Hiphop-Beat-Guru wie Oskar Hahn spielt also seine Beats und Frank, ein passionierter Jazz-Saxophon-Spieler und Berufsmusiker, fusionieren. Das klang aufregend! Da die Kombi aus Vater und Sohn besteht war dies verständlicherweise die Kirsche auf der musikalischen Sahnetorte und verleiht ihrem Projekt beiläufig einen ganz herzerwärmenden, familiären Flair den man bei jeder Show spürt.

Die beiden improvisierten kurzentschlossen gemeinsam, um auf dem Open Air zu spielen und die Leute inklusive mir waren begeistert. So fing das an. 🙂

 

Magdeboogie: Die erste Schallplatte der beiden mit dem gleichnamigen Titel „Vater und Sohn“ war nach 3 Wochen restlos ausverkauft, was erwartet uns nun mit der zweiten Platte?

Sebastian Przyluski: Die erste Platte (VATER&SOHN erschienen 2017) ähnelte eher einer Jamsession. Der/die Hörer*in erlebte förmlich die Freude am Experimentieren als die beiden ihre gemeinsame musikalische Sprache entdeckten. Jazz und HipHop – Instrumentals miteinander zu verbinden, einte Frank Schöpke und Oskar Hahn musikalisch. Aber nicht nur das. Es war der Zauber der emotional – künstlerischen Begegnung zwischen VATER und SOHN auf ihrer gemeinsamen musikalischen Reise, die dem ersten Album ihren Charakter gab.

Mit dem nun vorliegenden Album verarbeiten die beiden Musiker nicht nur ihre vielfältigen Live – Erfahrungen. Sie lassen uns auch teilhaben an der Erweiterung ihres musikalischen Wortschatzes und an ihrer besonderen Art, sich den Impressionen der Jahreszeiten zu widmen. Die 4 Zeiten, die sie auch gemeinsam durchwandert sind.

Magdeboogie: Es gibt schöne Geschichten von der Releaseparty des ersten Albums in eurem Laden! Kannst du hier noch mal ausholen?

Sebastian Przyluski: Unser Haus war bis unter die Decke voll. Die Polizei war dann wegen Ruhestörung vor Ort und hat nach einer kurzen Hörprobe gemeint wir sollen bloß nicht leiser machen. 🙂

Magdeboogie: Ihr habt euch eine recht neue Location für das Record Release Konzert ausgewählt. Was ist das Basta. und wieso findet die Sause dort statt?

Sebastian Przyluski: Das Basta. ist eine neue Weinhandlung und Location in Sudenburg  (Halberstädter Str.51-53)

Es gibt dort die edelste Weinauswahl der Stadt und ein schönes Ambiente mit Kamin und bietet sich somit bestens als Austragungsort für dieses Herzens-Konzert an.

Magdeboogie: Ab wann wird die Platte bei euch im Soultunes erhältlich sein?

Sebastian Przyluski: Oskar hat einen großes Kontingent für die Release Party am 28.12.2019 eingeplant. Ein paar gibt es dann vielleicht ab 29.12 bei uns. Wer auf Nummer sicher gehen will kommt zum Konzert.

Magdeboogie: Was willst du sonst noch loswerden?

Sebastian Przyluski: Ich bin Vater & Sohn Ultra 🙂 und Fan seit Tag 1. PUNKT!

Wenn ihr also Lust bekommen habt auf entspannte handgemachte HipHop Beats die sich mit den souligen und jazzigen Klängen des Saxophone mischen, solltet ihr das Record Release Konzert am 28.12. Nicht verpassen.

Karten gibts im soultunes, Brauhaus Brewckau oder im Basta.

© Magdeboogie