Das Jahr 2019 hält einige Gedenktage und Jubiläen bereit, unter anderem den 175. Geburtstag von Friedrich Nietzsche. Er sagte einmal, dass der Blick zurück Kultur schaffen könne. So feiert Deutschland in diesem Jahr auch das 100 jährige Bauhaus-Jubiläum – nicht nur in Dessau und Weimar. Mit dem Kunstfest der Moderne reiht sich auch Magdeburg in diese Feierlichkeiten ein.

Schauplatz der Veranstaltung ist die 1927 eröffnete Stadthalle im grünen Zentrum Magdeburgs. Am kommenden Wochenende erstrahlt diese in einem neuen Glanz und lädt alle, ob jung oder alt, zum Kunstfest der Moderne. Das Programm ist bunt. Auf 1050 Metern verteilen sich verschiedene Floors und Bühnen, auf denen viel gezeigt und einiges geboten wird. Neben Lesungen, Theaterstücken und Tanz sind auch alle herzlich zum Mitmachen eingeladen. Trau Dich gegen Jonas Roseneck (17 Jahre, deutscher Meister im Schach) an den Tisch und genieße den Vorteil, dass er blind spielt. Und wer lieber mit der Mannschaft spielt, meldet sich zum Blindball-Turnier an. Ein Team besteht aus fünf Leuten, gespielt wird mit Händen und Füßen, übergroßen Bällen und  –  natürlich blind. Ruhiger angehen lässt es sich zu den Klängen der Singer und Songwriter (u.a. Hanna Meyerholz mit Phil Wood und Marcel Metzner aus Magdeburg), und wer möchte, kann hier schon vom nächsten Sommer träumen. Am späten Freitagabend startet die Party „Throwback to the 90s“, von Eurodance bis Backstreet Boys sind alle Lieblingshits vertreten. DJ Karsten und DJ Necktie sorgen für heißen Sound und die Bars für kühle Getränke.

Samstagabend folgt ein weiteres musikalisches Highlight, denn ab 21 Uhr öffnen fünf verschiedene Floors ihre Türen und Tore und laden zu „Form follows Function“. Die Floors wurden gestaltet von Musa Nova, Roots, rüppe mit jemüse, Beberbeatz und dem Kultur Anker eV.. Musik, Formen und Farben bilden eine Einheit. Getreu dem Motto des Bauhaus „Die Welt neu denken“ folgen die Klänge dem Beat und die Töne dem Bass. Am Mischpult stehen Just etienne, Justus Köhnke, Marc Romboy, Ma Ne, Christian Brandel, Terra Nova, Kurt Jansen, Family Guy und weitere. So feiert man Bauhaus!

Man munkelt auch, dass das kommende Jahr ein ruhigeres für den Kultur Anker e.V. werden wird. Natürlich ist nichts sicher, außer den Steuern und der Liebe. Und trotzdem, lasst uns alle nochmal gemeinsam die Kultur feiern und genießen, bevor sich das Team rund um K. Steinmetz vielleicht eine wohlverdiente Pause gönnt.

Das gesamte Programm findet ihr auf www.kulturanker.de

Also dann, wir sehen uns am Wochenende!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.