Am 14. September kommt Buckau auf dem Gelände des Kinder- und Jugendhauses “HOT-Alte Bude” zusammen. Schon zum vierten Mal findet das bunte und kreative ErnteFunkFest statt. Organisiert wird es wie jedes Jahr von Kulturschaffenden und Buckauer*innen, die sich für den Kiez ein Stadteilfest wünschen, was die klassichen Formate sprengt.

Das Programm lässt keine Wünsche offen. Das Literaturhaus Magdeburg, Netz39, die .lkj) Sachsen-Anhalt e.V., AG Dialog der Generationen und freie Künster*innen bieten in der Zeit von 13:00- 18:00 Uhr ein Platz zum Werkeln, Zeichnen, Basteln und kreativ sein an.

Sportlich wird es im Rahmen des Once a Month der Break Grenzen Crew beim Breaken oder beim Streetballturnier können sich Teams zusammenfinden und ihre besten Würfe zeigen.

Um die musikalische Rahmung bis 22:00 Uhr auf der Außenbühne kümmert sich das Team des Musikkombinats e.V., wie gewohnt mit einem ansprechenden Booking.

Dabei sind The Magic Mumble Jumble: Das achtköpfige Ensemble teilt mehr als nur wichtige Lebenserfahrungen, nämlich eine ganz eigene Klangwelt aus Jazz, Pop, Indie und Folk und zwar geschüttelt – nicht gerührt. Mit seiner charismatischen Bühnenpräsenz und seiner ‘Live-to-Love’-Einstellung lässt Bandleader Paul Istance die Shows zu einem magischen Erlebnis werden, bei dem die Kluft zwischen Publikum und Band komplett verschwindet. Mit acht Singstimmen, Blasinstrumenten, Cello, Percussion, Piano, elektrischen sowie akustischen Gitarren und besonders viel positiver Energie ziehen The Magic Mumble Jumble die Menschen in ihren Bann. Alles an dieser Band ist echt: der Sound, die Message und die Menschen dahinter. Mit diesem authentischen Auftreten und dem Talent der Musiker*innen erschafft die Band jedes mal aufs Neue eine Atmosphäre, in der sich die Zuschauer*innen zugleich frei und verbunden fühlt. 

Außerdem ist OYA für euch am Start. Die Band steht für: Lass uns nicht lange überlegen, zweifeln, bedenken, abwägen spekulieren oder gar resignieren, sondern: los machen! Musik ist für sie das Beste, Liebste, ja der Einzige Weg sich auszuleben. Die OYA Band sind die Guerilleros der Musik. Mit ihren ausgetüftelten verworrenen Rhythmen spielen sie den schnöden Takt des Alltags weg und wecken jede verdrossene Zelle mit ihren unbeschwert dynamischen Melodien auf.

Dabei setzten sie sich mit Themen wie Ungerechtigkeiten und Widerstand, Liebe und Menschlichkeit auseinander und vermischen Freude mit Leid und Wut, wie es nur Musik zu schaffen vermag. Sie kämpfen durch ihre Musik für ein offenes freies miteinander und zeigen wie wichtig und schön es ist, dem Moment alles zu geben. OYA besteht aus vier Musikern, die sich aus zwei Bands (OHJA und Beatwalkers) 2015 durch Jamsessions auf den Straßen von Berlin zusammenfanden. Seitdem machen sie nichts anderes mehr als zu spielen. Oft arbeiten sie mit verschiedenen Gastsänger*innen zusammen und weitern das schon breite musikalische Spektrum noch aus. Sie bieten daher ein explosives Repertoire aus experimentellen und typischen Elementen von Roots Rock Reggae, Hip Hop, Ska, Dub, D’n’B, Techno, Jazz und Rock. Denn sie wollen die Grenzen in jeglicher Form sprengen und neue Formen daraus entstehen lassen.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Die Aftershow gestaltet das Kollektiv rund um den Female Hip Hop Tresen im Thiembuktu. Freuen könnt ihr euch auf Beats von DJ Lackschuh und DJ Vulvanni.

About Nadia Boltes

Nadia hat schon in der 7. Klasse Partytipps per SMS an alle ihre Freund*innen verschickt. Wenn sie nicht gerade mit ihrem Drahtesel durch die Stadt radelt, um die nächsten Hotspots zu entdecken, trifft und interviewt sie für uns regelmäßig interessante Magdeburger*innen in spannenden Stadtteilen. Als Redaktionsmama hat sie immer ein offenes Ohr und eine (äußerst bequeme) Schulter zum anlehnen. Wäre sie nicht zufällig in Magdeboogie gelandet, würde sie entweder als UN-Frauenbotschafterin die Welt bereisen oder eine GIF-Website betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.